Rom Explorer Pass

Sie interessieren sich für den Rom Explorer Pass von Go City?

Hier finden Sie ausführliche Informationen zu diesem Produkt – einschließlich der Vor- und Nachteile. Wir berechnen auch, welchen finanziellen Vorteil Sie mit dem Explorer Pass erwarten können.

Unser Ziel: Sie können entscheiden, ob sich dieser Rom Pass für Ihre Reise lohnt.

Wie funktioniert der Rom Explorer Pass?

Der Rom Explorer Pass ist ein Produkt von Go City. Mit diesem Pass können bis zu sieben von über 40 touristischen Angeboten genutzt werden. Dieser Pass eignet sich daher für Reisende, die einige der Top-Attraktionen besuchen möchten.

Sie wollen mehr Sehenswürdigkeiten besichtigen? Dann empfehlen wir den Rom City Pass von Turbopass.

Zu den wichtigsten Leistungen zählen:

  • Top-Attraktionen: Kolosseum, Vatikanische Museen, Engelsburg, Petersdom mit Kuppel
  • Beliebte Museen: Kapitolinische Museen, Leonardo Da Vinci Experience
  • 1 Tag Hop-on/Hop-off-Bus + mehrere Stadtführungen
  • Weitere Extras wie Italienischer Kochkurs, Konzerte, Fahrradtouren etc.

Innerhalb von 60 Tagen können Sie 2, 3, 4, 5, 6 oder 7 Leistungen in Anspruch nehmen. Je mehr hochpreisige Angebote Sie nutzen, desto mehr lohnt sich der Explorer Pass.

Nach dem Kauf des Passes erhalten Sie per E-Mail alle relevanten Informationen sowie den digitalen Pass. Eine Abholung ist nicht notwendig, da der Pass ausschließlich digital ist. Es genügt, den Pass auf dem Handy zu speichern und den QR-Code bei den teilnehmenden Attraktionen vorzuzeigen.

Bitte beachten Sie, dass der Explorer Pass im Allgemeinen keinen bevorzugten Zugang bietet. Für viele Attraktionen kann eine vorherige Reservierung mit einem Zeitfenster erforderlich sein (was Wartezeiten reduziert).


Welche Attraktionen sind enthalten?

Der Rom Explorer Pass von Go City umfasst mehr als 40 Sehenswürdigkeiten und andere touristische Angebote. Aus diesen können Sie bis zu sieben auswählen, ohne weitere Eintrittskarten kaufen zu müssen. Dazu gehören beliebte Sehenswürdigkeiten, Museen, eine Stadtrundfahrt, mehrere Stadtführungen und vieles mehr.

Attraktionen mit dem Explorer Pass

Die folgenden Top-Attraktionen können Sie mit dem Pass besuchen:

  • Kolosseum inkl. Forum Romanum und Palatin
  • Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle
  • Petersdom inkl. Kuppel
  • Engelsburg
  • Kapitolinische Museen
  • Galleria Borghese
  • … (alle Attraktionen anzeigen)
Kolosseum in Rom am Abend
© David Köhler / Unsplash

Für alle wichtigen Attraktionen ist eine Reservierung erforderlich. Diese sollte vor allem in der Hauptsaison möglichst zeitig erfolgen, um Ihre Teilnahme garantieren zu können.

Stadtrundfahrten, Führungen & Sonstiges

Das ist noch nicht alles. Der Explorer Pass von Go City enthält einige interessante touristische Angebote, mit denen Sie Rom ganz bequem erkunden können:

  • 1 Tag Hop-on/Hop-off-Bus
  • Stadtführung: Rom Highlights Tour
  • Katakomben von Rom inkl. Transfer
  • Römische Kaiserinnen Tour
  • Italienischer Kochkurs
  • Menü im Hard Rock Cafe
  • …. (alle Touren & Führungen anzeigen)
Stadtrundfahrt in Rom
© Big Bus Tours

Für alle geführten Touren ist eine Reservierung erforderlich. Die Anmeldung ist in der Regel per E-Mail oder online auf der Website des jeweiligen Anbieters möglich.

Reservieren Sie rechtzeitig Ihren Wunschtermin, auch wenn oftmals noch kurzfristig Termine verfügbar sind.

Hinweis: Die Stadtführungen werden auf Englisch angeboten (nicht auf Deutsch).

Was der Rom Explorer Pass nicht enthält

Die Auswahl an Attraktionen mit dem Explorer Pass ist sehr gut, es fehlen nur wenige interessante Leistungen:

  • Öffentliche Verkehrsmittel (nur enthalten im Rom City Pass oder Roma Pass)
  • Flughafen-Zug (Ticket kaufen)
  • Flughafen-Bus (Ticket kaufen)

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Leistungen nutzen möchten, können Sie separate Tickets kaufen.

Reservierungen mit dem Pass

Bei den oben genannten Attraktionen haben wir Sie bereits darauf hingewiesen, dass zum Teil eine Reservierung von Ihrer Seite aus erforderlich ist.

Unter anderem für folgende Angebote ist eine Anmeldung notwendig:

  • Kolosseum, Forum Romanum & Palatin
  • Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle
  • Führung im Petersdom
  • Engelsburg
  • Galleria Borghese
  • Stadtführungen

Eine Übersicht über alle Attraktionen, für die eine Reservierung erforderlich ist, finden Sie hier. Auf der offiziellen Website GoCity.com erfahren Sie auch, wie Sie eine Reservierung vornehmen können. Teilweise handelt es sich um eine einfache Online-Registrierung, teilweise um eine Reservierung per E-Mail.


Rechnet sich der Rom Explorer Pass?

Der Rom Explorer Pass ist grundsätzlich ein sehr gutes Produkt, das viele Attraktionen abdeckt. Allerdings ist er nicht kostenlos und es stellt sich die Frage, ob sich der Pass auch finanziell lohnt.

Diese Frage beantworten wir in diesem Abschnitt.

Was kostet der Rom Explorer Pass?

Der Preis des Rom Explorer Passes hängt von der Anzahl der Attraktionen ab, die Sie damit besuchen können. Je mehr Leistungen Sie in Anspruch nehmen, desto mehr zahlen Sie, aber desto günstiger ist der Preis pro Attraktion:

  • 2 Attraktionen: 79,- € = 39,50 € pro Attraktion
  • 3 Attraktionen: 109,- €
  • 4 Attraktionen: 129,- €
  • 5 Attraktionen: 154,- €
  • 6 Attraktionen: 177,- €
  • 7 Attraktionen: 202,- € = 28,86 € pro Attraktion

Für Kinder von 5 bis 15 Jahren gibt es einen ermäßigten Explorer Pass.

Hinweis: Diese Preise gelten derzeit auf der offiziellen Website GoCity.com. Das Unternehmen führt regelmäßig Preisaktionen durch, so dass die Preise in einem engen Rahmen leicht schwanken können.

Überprüfen Sie hier den aktuellen Tagespreis.

Beispielrechnung für 5 Attraktionen

Unabhängig davon, wie viele Attraktionen Sie mit Ihrem Explorer Pass besuchen, können Sie meistens eine Ersparnis erzielen, wenn Sie sich vor allem für teure Leistungen entscheiden.

Am Beispiel von fünf Top-Attraktionen möchten wir das zeigen:

  • Kolosseum mit Forum Romanum inkl. Multimedia-Video (Wert: 39,00 €)
  • Vatikanische Museen & Sixtinische Kapelle mit schnellem Einlass (Wert: 38,00 €)
  • 1 Tag Hop-on/Hop-off-Bus (Wert: 29,70 €)
  • Petersdom mit Kuppel + Frühstück (Wert: 49,00 €)
  • Stadtführung mit Pantheon + Trevi-Brunnen (Wert: 35,00 €)

Würden Sie diese Leistungen einzeln bezahlen, müssten Sie 190,70 € bezahlen. Der Explorer Pass für fünf Attraktionen kostet hingegen nur 154,- €. Sie sparen also 36,30 Euro!

Wenn Sie günstigere Attraktionen auswählen, kann die Ersparnis auch geringer ausfallen, doch das liegt an Ihren Entscheidungen. Grundsätzlich ist es meistens möglich, nennenswerte Summen einzusparen. Nur mit dem 2-Attraktionen-Pass ist das schwer, da dieser besonders teuer pro Attraktion ist.

Bedenken Sie allerdings, dass die angebotenen Leistungen vergleichsweise teuer ist. Der Besuch des Kolosseums wird mit 39,- Euro angegeben. Das wäre auch preiswerter möglich, wenn Sie selbst ein Ticket kaufen (dann aber ohne Multimedia-Video und Audioguide).


Kauf, Download & Aktivierung

Der Explorer Pass ist ein Produkt des Unternehmens Go City. Sie erhalten den Pass auf der offiziellen Website GoCity.com.

Es stehen verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung: Kreditkarte, Paypal, Google Pay, Apple Pay.

Nach dem Kauf erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Anweisungen zum Herunterladen Ihres Rom Passes. Außerdem erhalten Sie mit Ihrer Buchung einen digitalen Reiseführer, in dem alle Sehenswürdigkeiten und Reservierungsdetails aufgeführt sind.

Sie haben die Möglichkeit, Ihren digitalen Pass als QR-Code auf Ihrem Smartphone zu speichern, ihn auszudrucken oder die kostenlose Go City App herunterzuladen. Der Pass kann einfach in die App eingefügt werden, die auch Informationen zu allen im Pass enthaltenen Angeboten bietet.

Die Aktivierung des Passes erfolgt automatisch bei der ersten Nutzung in einer Attraktion.

Wenn Sie Ihren Explorer Pass noch nicht genutzt haben, können Sie ihn bis zu 90 Tage nach dem Kaufdatum kostenlos stornieren. Wenden Sie sich dazu bitte an den Kundendienst von Go City.

Rom Explorer Pass

Was gegen den Pass spricht

Der Rom Explorer Pass ist ein ganz gutes Produkt, aber nicht frei von Mängeln. Die folgenden Argumente sprechen eher gegen den Kauf des Explorer Passes. Jeder Reisende muss für sich selbst entscheiden, wie schwer diese Kriterien wiegen.

Teure Premiumleistungen: Der Rom Explorer Pass eignet sich nicht, wenn Sie Rom möglichst sparsam besichtigen möchten. Die angebotenen Leistungen enthalten teilweise teure Extras, die nicht für jeden interessant sind. So können Sie vor dem Besuch des Kolosseums ein Multimedia-Video bei Touristation ansehen. Außerdem erhalten Sie einen Audioguide. Dadurch wird der Besuch aber deutlich teurer, als wenn Sie ein günstiges Ticket kaufen würden.

Lohnt sich nicht für alle Attraktionen: Dieser Pass eignet sich nicht für alle Attraktionen und Museen, sondern nur für jene, die einzeln mindestens 30 Euro kosten. Gute Ersparnisse sind nur durch die Nutzung der teuersten Leistungen möglich.

Reservierung erforderlich: Für viele Attraktionen und geführte Touren müssen Sie Ihren Besuch vorab reservieren. Deshalb sollten Sie sich vor Ihrer Reise zumindest kurz über die Angebote informieren und sich gegebenenfalls anmelden. Das ist zwar umständlich, aber bei Top-Attraktionen wie dem Kolosseum unvermeidlich.

Keine öffentlichen Verkehrsmittel: Leider dürfen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel Rom mit diesem Pass nicht nutzen. Es gibt aber andere Rom Pässe, die Fahrkarten für den ÖPNV enthalten (Rom City Pass und Roma Pass).


Für wen eignet sich der Rom Explorer Pass?

Aus unserer Sicht lohnt sich der Rom Explorer Pass für viele manche, insbesondere aber dann, wenn die folgenden Aussagen zutreffen:

  • Sie möchten etwa drei bis sieben hochpreisige Attraktionen besuchen bzw. touristische Angebote nutzen, die einzeln mehr als 30 Euro kosten.
  • Sie möchten einige der Top-Attraktionen besuchen, zum Beispiel das Kolosseum und die Vatikanischen Museen.
  • Sie möchten eine Stadtrundfahrt im Hop-on/Hop-off-Bus machen.
  • Sie möchten an einer oder mehreren Stadtführungen (auf Englisch) teilnehmen.
  • Eine möglichst hohe Ersparnis ist für Sie kein wichtiges Kriterium.
  • Sie möchten nicht vor jeder Besichtigung entscheiden müssen, ob sich eine Eintrittskarte lohnt.
  • Sie möchten Ihren Rom Pass digital aufs Smartphone erhalten, ohne einzelne Tickets abholen zu müssen.

Der Rom Explorer Pass ist ein beliebtes Produkt, das sich für einige Touristen eignet. Ob es auch der beste Rom Pass für Ihre Reise ist, finden Sie mit unserem Rom Pass Vergleich heraus!


Fragen & Antworten

Gewährt der Explorer Pass einen schnellen Einlass?

Für die meisten Attraktionen ist eine Reservierung erforderlich. Sie besuchen die Sehenswürdigkeit anschließend in einem bestimmten Zeitfenster, das für Sie reserviert ist. Auf diese Weise werden Wartezeiten so gut es geht reduziert. Dennoch sollten Sie an einigen Stellen mit einer Wartezeit rechnen.

Kann der Kauf kostenfrei storniert werden?

Ja, wenn Sie den Rom Explorer Pass bei Go City erwerben, haben Sie die Möglichkeit, ihn innerhalb von 90 Tagen ab dem Kaufdatum kostenlos zu stornieren. Beachten Sie jedoch, dass dies nur möglich ist, solange Sie den Pass noch nicht aktiviert haben. Wenn Sie den Pass über eine andere Plattform erworben haben, können andere Stornierungsbedingungen gelten.

Ist der Rom Explorer Pass auch für Familien geeignet?

Der Rom Explorer Pass kann sich auch für Familien eignen. Für Kinder zwischen 5 und 15 Jahren gibt es einen ermäßigten Pass. Einige der enthaltenen Attraktionen eignen sich auch für Kinder und Jugendliche. Allerdings gibt es für Familien auch deutlich günstigere Rom Pässe.

Hier schreibt: Patrick

Patrick hat verschiedene Metropolen wie Rom, London, Barcelona und Amsterdam besucht. Seit 2018 schreibt er über City Pässe. Hier befasst sich der Autor mit den wichtigsten Rom Pässen. Sein Ziel ist es, ausgewogene und aktuelle Informationen zu bieten.

Profil bei LinkedIn